Landesschachbund Brandenburg e.V.

Zurück zur Startseite / Datenschutzerklärung / Impressum

Januar 2020






30.01./12.01.: 36. Offene Berliner Senioren-Einzelmeisterschaft 2020
28. Januar bis 6. Februar 2020 im Spiellokal der TSG Oberschöneweide: Wolfgang Fiß (SC Oranienburg), Ilse Garms (ESV Eberswalde), Klaus Kolkwitz (ESV Eberswalde), Detlev Kuhne (SC Hans Clauert Trebbin), Jörg Schellknecht (SC Havelland), Werner Scholz (ESV Eberswalde), Ralf Schröder (Potsdamer SV Mitte). Viel Erfolg!


30.01./11.01.: Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft 7³
Qualifikationsturnier in Hamburg-Bergedorf vom 31. Januar bis 2. Februar 2020: Rainer Knöchel (Gruppe F / SC Wittstock), Bastian Reyher (Gruppe G / Barnimer Schachfreunde im SV Stahl Finow), Susan Reyher (Gruppe D / Barnimer Schachfreunde im SV Stahl Finow), Susanne Röhr (Gruppe D / Potsdamer SV Mitte), Andreas Winkler (Gruppe F / SV Preußen Frankfurt (Oder)), Matthias Wunderlich (Gruppe D / BSV-KW Jänschwalde 94). Viel Erfolg!

29.01.: Schach spielt man nicht allein
Quelle: Homepage DSJ

28.01.: Neues aus der Schiedsrichterkommission - Lehrgänge
Quelle: Homepage DSB

28.01.: Kassenprüfung für das Jahr 2019
Am 25. Januar 2020 wurde die Kassenprüfung für den LSBB durchgeführt. Die Kassenprüfer Fred Metzdorf und Uwe Seigerschmidt bescheinigten dem Schatzmeister Jakob Daum wie immer eine solide und vorbildliche Finanzarbeit! Für diesen Bereich werden die Kassenprüfer beim Kongress am 13. Juni 2020 die Entlastung des Präsidiums beantragen.


26.01.: Landes-Pokal-Mannschaftsmeisterschaft 2019/20
Qualifiziert für die Endrunde am 07.06.2020 haben sich: SC Empor Potsdam, SG Lok Brandenburg, SC Oranienburg I, SSG Lübbenau I. Herzlichen Glückwunsch!
Ich danke allen Beteiligten für den reibungslosen Ablauf und die schnelle Ergebnisübermittlung.
Torsten Schröder, Spielleiter Pokal


26.01.: Landes-Einzelmeisterschaft 2020 Nachwuchs
Übersicht der Teilnehmer / Letzte Informationen

Nach Informationen von Martina Sauer.


26.01.: 30 Jahre Landesschachbund Brandenburg e.V.

26.01.: Jugendbundesliga Nord 2019/2020 - Staffel Ost
6. Spieltag am 25.01.2020: Borussia Lichtenberg - SC Caissa Falkensee 2.5:3.5
Herzlichen Glückwunsch!

26.01.: Mitgliederzahlen
Zum Stichtag 15.01.2020 haben die Brandenburger Vereine/Abteilungen dem Landessportbund 1.575 Mitglieder (2019: 1.716 / 2018: 1.616 / 2017: 1.450 / 2016: 1.772 / 2015: 1.649 / 2014: 1.831 / 2013: 1.889) gemeldet. Im Landesschachbund waren zum gleichen Zeitpunkt 1.661 Mitglieder (2019: 1.651 / 2018: 1.674 / 2017: 1.667 / 2016: 1.681 / 2015: 1.698 / 2014: 1.726 / 2013: 1.806) angemeldet.

25.01.Deutschlandfest und 30 Jahre Deutsche Einheit
Am 3. und 4. Oktober 2020 ist Potsdam der Austragungsort des Deutschlandfestes und dies in Verbindung mit „30 Jahre Deutsche Einheit“. Es präsentieren sich an diesem Tag alle Bundesländer und es werden mehr als 500.000 Besucher erwartet. Zur Präsentation des Landes Brandenburg gehört natürlich auch der Sport. Wir haben an exponierter Stelle die einmalige Chance, auf dem vorderen Teil der Freundschaftsinsel und somit direkt an der „Lange Brücke“, dem Zugang zum großen Festgelände, den Sport des Landes darzustellen. Der Landessportbund hat die Koordinierung der sportlichen Aktivitäten übernommen. Wir bitten euch zu prüfen, in welcher Form ihr euch beteiligen könnt. Es geht um bühnenreife Auftritte sowohl für die Sportbühne auf der Freundschaftsinsel als auch für andere Standorte auf dem Festgelände. Hierzu bitte ich eine kurze inhaltliche Beschreibung (Inhalt der Darbietung, Anzahl der Personen, zeitlicher Umfang des Auftritts, Platzbedarf etc.). Eine „Bezahlung“ wird nicht erfolgen, aber bitte teilt uns die eventuell zu erwartenden Fahr- und Transportkosten mit. Wer hat besondere Mitmachangebote und möchte diese präsentieren oder wer möchte gern mit einem Stand auf dem Gelände vertreten sein? (bitte Platzbedarf mitteilen) Vorstellen können wir uns dabei Projekte und Initiativen in den Regionen oder Ähnliches. Wir haben vor, auf dem Gelände ein „Zelt“ des brandenburgischen Sports als zentralen Treff zu betreiben, wo viele Aktionen rund um 30 Jahre LSB zu erleben sein werden. Bitte meldet euch und sendet eure Angebote oder auch Anfragen an: gerlach@lsb-brandenburg.de Für eine langfristige Planung werden eure Vorschläge bis zum 28.2.2020 erbeten. Danke und viele Grüße.
Andreas Gerlach, Landessportbund Brandenburg

21.01.Tag der Fragen
Quelle: Homepage DSJ


19.01.Oberliga Nord Ost am 18./19.01.2020
SG Lok Brandenburg - SF Berlin III 1.5:6.5, Greifswalder SV - SG Lok Brandenburg 6:2.


19.01.Wahlversammlung beim Ludwigsfelder SC 54
Am 17. Januar 2020 führte der Ludwigsfelder SC 54 seine Wahlversammlung durch. Ein neuer Vorstand wurde gewählt: René Schilling (Vorsitzender), Michel Zimmer (stellvertretender Vorsitzender), Ulrich Kruspe (Kassenwart). Herzlichen Glückwunsch!
Nach Informationen von René Schilling.

17.01./16.12.: Landeseinzelmeisterschaften 2020
Am 31. Januar 2020 geht es wieder nach Gnewikow, um die Landeseinzelmeister der Altersklassen u8, 10, 12, 14, 16 und 18 (m+w) sowie u25 zu ermitteln.
Martina Sauer
Quelle: Homepage Jugendschach in Brandenburg


17.01.Kreisliga Uckermark & Barnim 2019-2020
5. Rundenbericht vom Staffelleiter 
Jakob Daum.

17.01./12.01.: 11. Leegebrucher Winterturnier am 11. Januar 2020

17.01.: Beitragsrechnungen 2020
Der Rechnungsversand an die Vereine und Abteilungen erfolgte zusammen mit den Mitgliederlisten (Stand: 01.01.2020) am 17. Januar 2020.

17.01.: Robin Straßburg gewinnt in Groß Schönebeck
Das 12. Neujahrsturnier fand 79 Teilnehmer, darunter wieder viele Kinder. Im A-Turnier mit FIDE-Auswertung kämpften 30 Sportler um die Pokale und Rapid-Punkte. Der zum Favoritenkreis gehörende Robin Straßburg (Schachfreunde Nordost Berlin) setzte sich denkbar knapp vor Dariusz Pawlicz (Gryf Szczecin) und Ulrich Fitzke (Bau-Union Berlin) durch - alle drei erspielten sich je 5,5 Punkte. Für eine kräftige Überraschung sorgte der achtjährige Filip Pawlicz (Gryf Szczecin) - auf Platz 18 geratet, belegte er Platz 4. Das DWZ-Turnier gewann Felix Deichendt (Schachfreunde Nordost Berlin). Er gewann alle drei Partien. Emily Haacke und Janne Schwerdtner (beide Schachfreunde Groß Schönebeck) freuten sich über die nicht erwarteten Plätze 2 und 3. Das Turnier der AG-Teilnehmer gewann Marvin Milzow (Gymnasium Wandlitz) vor Antek Jankowski (Elisabeth-Shaw-Schule Berlin) und Erol Yaprak (Oberschule am Rollberg Bernau). Hier freute sich der noch unerfahrene Felix Gögge (Grundschule an der Hasenheide Bernau) über den 4. Platz - alle drei erspielten sich 5 Punkte. Besondere Aufmerksamkeit gehörte wie immer den U 8-Kindern. Manche Eltern waren aufgeregter als ihre 14 Kinder, die z.T. erstmals ein Turnier spielten. Der erfahrene Till Rieck (Grundschule am Blumenhag Bernau) setzte sich dieses mal vor Max Rauhut (Grundschule Jeserig) und Jossip Schmidt (Grundschule Finow) durch. Dieter Klebe (TSG Angermünde) hatte erfreulicherweise wenig zu tun und war ein souveräner Schiedsrichter. Gewohnt überzeugend agierte das Catering-Team. Erstmals in Erscheinung trat der Förderverein der Schachfreunde Groß Schönebeck mit kleinpreisigen Angeboten. Nun freuen sich die Schachfreunde Groß Schönebeck auf den 20. Juni und das 4. Schach auf dem Bauernhof, wieder mit Rapid-Auswertung und U8-Turnier.
Peter Harbach, Turnierleiter

17.01.: Internetseite
Nachdem in den letzten Monaten immer wieder Anfragen kamen, haben wir das Thema Internetseite in den Weihnachtsferien in Angriff genommen. Die Barnimer Schachfreunde haben nun auch endlich eine eigene Internetseite. Es gibt schon viele Informationen, wie Trainingsorte und Trainingszeiten. Nach und nach soll sich die Seite immer mehr füllen.
Mandy Barna, Abteilungsleiterin


14.01.: Spielordnung des Nachwuchses
Die Spielkommission beschloss auf ihrer Sitzung am 22. Juni 2019 auch einige Ergänzungen/Klarstellungen/Präzisierungen in der Spielordnung Nachwuchs, die sich alle ausschließlich auf die Organisation und Durchführung der Brandenburgischen Vereins-Mannschaftsmeisterschaften (BVJM) - inklusive eventueller Relegationen - beziehen. Da demnächst die diesjährigen BVJM beginnen, weisen wir speziell darauf hin. Verändert wurde:
- im § 1.6. (Gastspielgenehmigungen) wurde ergänzt wann und an wen sie zu stellen sind
- im § 5.7. wurde die bisher praktizierte Möglichkeit von Nachmeldungen aufgenommen
- im § 7.3. wurde die aktuelle Durchführung der zentralen Wochenendveranstaltung übernommen
- im § 7.5. wird explizit formuliert, dass die BVJM u19 an separaten Terminen durchgeführt wird
- im § 8.2. wurden die bisher angewandten Regelungen zu Mannschaftsaufstellungen bei eventuellen Relegationen aufgenommen.
Wolfgang Fischer


13.01.: Deutsche Pokal-Mannschaftsmeisterschaft - Vorrunde am 11.01.2020
In Gera:
SC Bavaria Regensburg - SG Lok Brandenburg 3.5:0.5
1 Schneider,Jana (2239) - Rehberg, Raphael (2244) 1:0
2 Goldbeck,Lars (2193) - Manzke,Lucas (1991) 1:0
3 Bauer,Thomas (2184) - Urban,Hans-Rainer (2100) 0.5
4 Oberhofer,Cédric (2252) - Walter, Günter (2148) 1:0
In Berlin:
Hamburger SK - SC Empor Potsdam 2.5:1.5
1 Kramer,Julian (2352) - Schöne,Ralf (2262) 1:0
2 Colpe,Malte (2366) - Penzold,Andreas (2391) 0.5
3 Poeck,Ole (2259) - Hansch,Karsten (2262) 0.5
4 Spiric,Igor (2264) - Hansch,Stephan (2172) 0.5
Damit sind beide Brandenburger Vertreter ausgeschieden.

12.01.: Jugendbundesliga Nord 2019/2020 - Staffel Ost
5. Spieltag am 11.01.2020: Reideburger SV – SC Caissa Falkensee 4.5:1.5


12.01.: 12. Neujahrsturnier am 11. Januar 2020 in Schorfheide

11.01.: Schachkultur gestalten
Quelle: Homepage DSB


08.01.: Deutsche Pokal-Mannschaftsmeisterschaft
Vorrunde am 11./12.01.2020 (Gruppe 2 in Gera / Gruppe 3 in Berlin): die SG Lok Brandenburg kann beim Gastgeber SV 1861 Liebschwitz auch auf ESV Nickelhütte Aue und SC Bavaria Regensburg treffen. Für den SC Empor Potsdam heißen die möglichen Gegner BSV 63 Chemie Weißensee (Gastgeber), Hamburger SK oder SG 1871 Löberitz. Viel Erfolg!

06.01.: Stand der Mitgliederzahlen
Die Erfassung der An- und Abmeldungen (Stichtag 01.01.2020) ist abgeschlossen!
01.01.2020: Gesamt:
1.661 (davon 10 passiv), Erwachsene: 1.035 (davon 8 passiv); U 18: 132 (davon 1 passiv); U 14: 243; U 10: 251 (davon 1 passiv)
01.07.2019: Gesamt: 1.651; Erwachsene: 1.037; U 18: 151; U 14: 256; U 10: 207
01.01.2019: Gesamt: 1.651; Erwachsene: 1.020; U 18: 134; U 14: 244; U 10: 253


05.01.: Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft 7³ 2019/2020
03.01. - 05.01.2020 in Potsdam. Für das Finale haben sich qualifiziert: Doncho Donchev (5. Platz / Gruppe D / Potsdamer SV Mitte), Niclas Franz (5. Platz / Gruppe E / SV Hellas Nauen), Viet Dung Nguyen (6. Platz / Gruppe E / Potsdamer SV Mitte), Manfred Partsch (3. Platz / Gruppe F / Potsdamer SV Mitte), René Schulz (4. Platz / Gruppe F / SV Königsspringer Herzberg), Ralf Thinius (2. Platz / Gruppe E / SV Königsspringer Herzberg), Daniel Wessel (6. Platz / Gruppe F / SC Empor Potsdam 1952), Daniel Woithe (6. Platz / Gruppe B / SV Briesen). Die Vereinswertung gewann der Potsdamer SV Mitte (Doncho Donchev, Viet Dung Nguyen, Manfred Partsch, Ralf Schröder). Herzlichen Glückwunsch! Weitere Platzierungen: Aleksandr Aiusheev (61. Platz / Gruppe G / SC Empor Potsdam), Jacob Barthel (13. Platz / Gruppe F / SV Hellas Nauen), Oliver Benzin (78. Platz / Gruppe G / SV Hellas Nauen), Erhard Bernhöft (12. Platz / Gruppe C / Potsdamer SV Mitte), Andreas Berthold (26. Platz / Gruppe A / SV 1892 Schwarzheide), Jakob Bielick (17. Platz / Gruppe C / SV Rochade Potsdam-West), Dietmar Bölke (69. Platz / Gruppe E / SV Grün-Weiß Niemegk), Eric Börner (77. Platz / Gruppe G / SV Hellas Nauen), Dr. Frank Böttcher (13. Platz / Gruppe C / USV Potsdam), Tim Böttcher (31. Platz / Gruppe F / SC Caissa Falkensee), Anja Braun (49. Platz / Gruppe F / SV Briesen), Tom-Niclas Brune (93. Platz / Gruppe E / USC Viadrina Frankfurt (Oder)), Dirk Brunk (60. Platz / Gruppe B / Potsdamer SV Mitte), Ian Joshua Buller (70. Platz / Gruppe B / SV „Glück auf“ Rüdersdorf), Ralf Döhne (95. Platz / Gruppe E / BSG Stahl Eisenhüttenstadt), CM Mirko Eichstaedt (11. Platz / Gruppe A / USV Potsdam), Lucas Vincent Evers (86. Platz / Gruppe G / SC Empor Potsdam 1952), Justin Michael Fadeev (92. Platz / Gruppe G / SV Hellas Nauen), Adrian Faust (47. Platz / Gruppe C / Potsdamer SV Mitte), Uwe Faust (89. Platz / Gruppe G / Potsdamer SV Mitte), Hans-Dieter Gerisch (26. Platz / Gruppe F / SV Rochade Potsdam-West), Harald Gloess (55. Platz / Gruppe F / SV Werder/Havel), Peter Grabs sen. (52. Platz / Gruppe E / SC Empor Potsdam 1952), Peter Grabs jr. (40. Platz / Gruppe D / SC Empor Potsdam 1952), Eckhard Grigoleit (69. Platz / Gruppe D / SV Werder/H.), Dr. Günter Hälsig (63. Platz / Gruppe B / USV Potsdam), Marvin Hänsel (50. Platz / Gruppe B / SV Hellas Nauen), Horst Halling (98. Platz / Gruppe E / Potsdamer SV Mitte), Sven Hering (8. Platz / Gruppe C / ESV Lok Raw Cottbus), Holger Heuberger (21. Platz / Gruppe G / SV „Glück auf“ Rüdersdorf), Melanie Heuberger (79. Platz / Gruppe G / SV „Glück auf“ Rüdersdorf), Sandra Heuberger (13. Platz / Gruppe G / SV „Glück auf“ Rüdersdorf), Wolf-Dieter Holtz (47. Platz / Gruppe F / SV Werder/Havel), Jürgen Hilke (40. Platz / Gruppe F / SV Babelsberg 03), Fabian Hinkel (33. Platz / Gruppe G / SV Babelsberg 03), Lukas Hinkel (37. Platz / Gruppe F / SV Babelsberg 03), Wolf-Dieter Holtz (47. Platz / Gruppe F / SV Werder/H.), Klaus Hudasch (51. Platz / Gruppe E / BSG Stahl Eisenhüttenstadt), Hagen Hülse (36. Platz / Gruppe D / Glaskönig Döbern), Kerstin Hülse (59. Platz / Gruppe G / Glaskönig Döbern), Max Hülse (58. Platz / Gruppe C / Glaskönig Döbern), Angelina Jacoby (77. Platz / Gruppe D / Leegebrucher SF), Ronny Karge (32. Platz / Gruppe E / SV Babelsberg 03), René Kellner (42. Platz / Gruppe E / Potsdamer SV Mitte), Andreas Kinski (19. Platz / Gruppe E / Barnimer Schachfreunde im SV Stahl Finow), Rainer Knöchel (25. Platz / Gruppe F / SC Wittstock), Cordelia Koppe (52. Platz / Gruppe F / SV „Glück auf“ Rüdersdorf), Roland Krafzik (10. Platz / Gruppe D / SSG Lübbenau), Hagen Kruspe (46. Platz / Gruppe F / Ludwigsfelder SC 54), Felix Kühn (34. Platz / Gruppe G / SV Senftenberg), Konstantin Emanuel Kühn (93. Platz / Gruppe G / USC Viadrina Frankfurt (Oder)), Torsten Kühn (54. Platz / Gruppe E / SV Senftenberg), Sebastian Langen (12. Platz / Gruppe G / SC Caissa Falkensee), Lasse Lehmann (38. Platz / Gruppe G / SV Hellas Nauen), Daniel Lippert (15. Platz / Gruppe C / USC Viadrina Frankfurt (Oder)), Aaron Matthes (25. Platz / Gruppe B / SC Oranienburg), Benjamin Matthes (19. Platz / Gruppe C / Schachclub Oranienburg), Lukas Menne (71. Platz / Gruppe G / Barnimer Schachfreunde im SV Stahl Finow), Sven-Jonas Middendorf (35. Platz / Gruppe F / SV Hellas Nauen), Tyron Milare (17. Platz / Gruppe B / Potsdamer SV Mitte), Oskar Minow (48. Platz / Gruppe F / USC Viadrina Frankfurt (Oder)), Anton Mras (12. Platz / Gruppe F / SV „Glück auf“ Rüdersdorf), Ansgar Müller (41. Platz / Gruppe E / USC Viadrina Frankfurt (Oder)), Joachim Müller (19. Platz / Gruppe G / USC Viadrina Frankfurt (Oder)), Thorsten Müller (53. Platz / Gruppe B / USC Viadrina Frankfurt (Oder)), Viet Dung Nguyen (6. Platz / Gruppe E / Potsdamer SV Mitte), Volker Obst (17. Platz / Gruppe F / SC Wittstock), Max Oramus (75. Platz / Gruppe G / USC Viadrina Frankfurt (Oder)), Christian Osterland (9. Platz / Gruppe E / SV Rochade Potsdam-West), Kilian Pauser (64. Platz / Gruppe G / SV Hellas Nauen), Shamseddin Pillkahn (52. Platz / Gruppe G / SV Hellas Nauen), Julius Pilz (101. Platz / Gruppe G / USC Viadrina Frankfurt (Oder)), Max Pohland (28. Platz / Gruppe G / USC Viadrina Frankfurt (Oder)), Pauline Pohland (81. Platz / Gruppe G / USC Viadrina Frankfurt (Oder)), FM Raphael Rehberg (10. Platz / Gruppe A / SG Lok Brandenburg), Frank Reske (85. Platz / Gruppe G / SC Empor Potsdam 1952), Hartmut Sauer (53. Platz / Gruppe F / SV Königsspringer Herzberg), Volker Sayatz (17. Platz / Gruppe E / SSG Lübbenau), Rafael Schenk (43. Platz / Gruppe C / Ludwigsfelder SC 54), Nadin Schiewe (53. Platz / Gruppe D / Leegebrucher SF), René Schilling (36. Platz / Gruppe C / Ludwigsfelder SC 54), Daniel Schlag (35. Platz / Gruppe E / Schach-Club Wittstock), Detlef Schmidt (14. Platz / Gruppe F / SC Wittstock), Sandra Schmidt (40. Platz / Gruppe E / SC Wittstock), Thilo Schmidt (40. Platz / Gruppe G / Ludwigsfelder SC 54), Ralf Schröder (10. Platz / Gruppe E / Potsdamer SV Mitte), Andreas Seichter (65. Platz / Gruppe D / SV Grün-Weiß Niemegk), Uwe Seigerschmidt (73. Platz / Gruppe D / SV Königsspringer Herzberg), Manuel Seitz (84. Platz / Gruppe C / SC Caissa Falkensee), Silas Sinka (32. Platz / Gruppe F / SV Hellas Nauen), Siegfried Steppan (55. Platz / Gruppe E / SV Babelsberg 03), Arnold Tefs (82. Platz / Gruppe E / SC Wittstock), Lucas Teusch (68. Platz / Gruppe E / Leegebrucher SF), Christian Timm (107. Platz / Gruppe E / SV Königsspringer Herzberg), Rolf Trenner (8. Platz / Gruppe A / SC Empor Potsdam 1952), Rudi Triegel (75. Platz / Gruppe E / SV Werder/Havel), Johannes Tschernatsch (17. Platz / Gruppe A / SC Empor Potsdam 1952), Gianluca Vogt (74. Platz / Gruppe G / SV Hellas Nauen), Andreas Vollak (64. Platz / Gruppe B / SC Empor Potsdam 1952), Constantin Weis (61. Platz / Gruppe E / SC Caissa Falkensee), Jan Wieneke (48. Platz / Gruppe E / SC Empor Potsdam 1952), Justin Willsch (53. Platz / Gruppe E / Glaskönig Döbern), Guido Wilske (39. Platz / Gruppe F / Schachclub Oranienburg), Clark Wirthwein (60. Platz / Gruppe F / Barnimer Schachfreunde im SV Stahl Finow), Michel Zimmer (71. Platz / Gruppe C / Ludwigsfelder SC 54). Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten!


05.01.: DSAM-Turnier in Potsdam bricht den Rekord
Nicht einmal zwei Wochen hielt der phänomenale Teilnehmerrekord vom zweiten Qualifikationsturnier der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft in Düsseldorf. Beim seit vorgestern laufenden dritten Turnier in Potsdam gingen vier Spieler mehr als in der Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen an den Start. 579 Spieler sowie Funktionäre und Gäste wurden zur Eröffnung um 11 Uhr in den großen Saal gerufen. Zur Turnierleitung auf der Bühne hatten sich neben Großmeisterin 
Elisabeth Pähtz auch zwei Landesverbandspräsidenten gesellt. Carsten Schmidt vom Berliner Schachverband sprach und richtete Grüße vom Präsidenten des Landesschachbundes Brandenburg, Hilmar Krüger, aus. Und Diana Skibbe, Präsidentin des Thüringer Schachbundes, ehrte Anke Kohl mit der GutsMuths-Ehrenplakette des Landessportbundes Thüringen in Bronze. Weiterlesen
Frank Hoppe
Quelle: Homepage DSB