Landesschachbund Brandenburg e.V.

Zurück zur Startseite

Januar 2018

 




31.01.: Newsletter Nr. 70 / Dezember - Januar der Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes

31.01.: Fahrtkostenausgleich
Heute ist der Termin für die Einzahlung des Fahrtkostenausgleichs.

29.01.: Landes-Einzelmeisterschaft 2018
Am 2. Februar 2018 ist 
ab 16 Uhr die Anreise. Ich bitte alle, wirklich nicht früher anzureisen. da wir organisatorisch genug zu tun haben und das Personal vom Jugenddorf weder Ahnung von der Zimmerbelegung noch vom Ablauf hat. Ferner bitte ich jedoch, spätere Anreisen nach 17.30 Uhr an mich per Handy 01520/8529066 mitzuteilen! Wer jetzt noch keine Bettwäsche geordert hat, möge bitte am Anreisetag Geduld haben, denn 150 Personen sollten zeitnah abgefertigt werden. Wir werden uns ob des geringen Personals bemühen – wie schon in den vergangenen Jahren – alle Wünsche von den Augen abzulesen. Die Übergabe der Originalunterlagen zur LEM erfolgt dann bitte am Samstag bis 18.00 Uhr! Aufgrund der zahlreichen Nachfragen eine Anmerkung: Wer auf der Teilnehmerliste steht, ist dabei und hat eine Übernachtungsmöglichkeit. Da wir kein Reiseunternehmen sind, verteilen wir auch keine Sicherungsscheine oder erstellen je Teilnehmer eine Vorabbestätigung! Während der LEM werden die Vereine Sammelrechnungen erhalten, wo auch die Zahlung und ggf. Verrechnungen erfolgen werden. Ich bitte ALLE im Vorfeld von weiteren Anfragen abzusehen. Soweit das Organisatorische. Auf den nachfolgenden Seiten wird nach Altersklassen getrennt eine Verlinkung der TN-Listen sowie der Ergebnisse erfolgen. Vielen Dank an www.Schachturniere.com, dass wir diesen Service kostenlos nutzen können und für den hervorragenden Support von Matthias DobkowiczDa es sich in den einzelnen Altersklassen um ein Rundenturnier handelt, werden die Plätze vor Ort ausgelost. Als erstes die Vereins internen Paarungen, danach alle übrigen. Hierzu kann ein Jeder gern Einblick in die Modalitäten werfen, die der Turnierleiter schriftlich vor Ort hat.
Martina Sauer, Landesjugendwart - Öffentlichkeitsreferentin des schachspielenden Brandenburger Nachwuchses

26.01.: Stilles Gedenken
Gestern Nachmittag, 24. Januar 2018, verunglückte die gerade erst 10 Jahre alte 
Zaira Buruewa schwer; sie erlag wenige Stunden später ihren Verletzungen im Krankenhaus. Sie wollte doch ihre erste Landeseinzelmeisterschaft spielen! Nun ist sie ein Engel und schaut auf uns herab. Kein Elternteil sollte dieses erleben. Auch im Namen des Präsidiums des LSBB wünsche ich der Familie – insbesondere der Mutter und Zairas Geschwistern – sehr viel Kraft, dieses zu verarbeiten. Ihr Verein, Olga e.V., nimmt Spenden zur Unterstützung Zairas Familie entgegen: Olga e.V., DE54 1605 0000 3620 0020 44, Verwendungszweck: Spende Zaria Buruewa.
R.I.P kleiner Engel
Martina Sauer, Landesjugendwart LSBB
Quelle: Homepage Jugendschach in Brandenburg
Kurzbericht auf Bild.de


26.01.: 34. Offene Berliner Senioren-Einzelmeisterschaft 2018
Vom 30. Januar bis 8. Februar 2018 sind im Spiellokal der TSG Oberschöneweide auch dabei: Wolfgang Fiß (SC Oranienburg), Jörg Schellknecht (SC Havelland), Werner Scholz (ESV Eberswalde), Ralf Schröder (Potsdamer SV Mitte), FM Ralf-Axel Simon (TSG Neuruppin). Viel Erfolg!

26.01.: Erst italienisch, dann spanisch - SV Preußen betreut Schach-AG
Quelle: Homepage Märkische Oderzeitung


25.01.: Meisterschaftsgipfel im deutschen Schach

24.01.: LSBB Mannschaftskämpfe 2018/19
Die geplanten Termine für den Mannschaftsspielbetrieb 2018/19: Runde 1: 14.10.2018, Runde 2: 11.11.2018, Runde 3: 25.11.2018, Runde 4: 16.12.2018, Runde 5: 20.01.2019, Runde 6: 10.02.2019, Runde 7: 24.02.2019, Runde 8: 24.03.2019, Runde 9: 07.04.2019.
Bei Bedarf: Runde 10 / Stichkämpfe: 28.04.2019, Runde 11: 19.05.2019.
Wolfgang Fischer


22.01.: Havelcup am 20. Januar 2018 in Berlin
Aus Brandenburg nahmen teil: Tobias Goldenbaum (40. Platz / Leegebrucher Schachfreunde), Peter Grabs junior (39. Platz / SC Empor Potsdam), Manfred Jandke (13. Platz / SSG Lübbenau), Marc Krause (45. Platz / SC Empor Potsdam), Dave Möwisch (35. Platz / Schachverein Briesen), Rolf Trenner (21. Platz / SC Empor Potsdam).

22.01.: 26. Schachmeisterschaft für Ärztinnen und Ärzte vom 13. bis 15. April 2018 in Bad Homburg vor der Höhe


21.01.: Überregional am 21. Januar 2018
2. Bundesliga Nord: SV Glückauf Rüdersdorf - SK Union Oldenburg 4.5:3.5
Herzlichen Glückwunsch!
Oberliga Nord - Staffel Ost: TuS Makkabi Berlin - TSG Neuruppin 5:3, SK König Tegel II - ESV Lok RAW Cottbus 6:2


21.01.: Die zentralen Runden in den kommenden Jahren
Am 13. Januar tagte die Mitgliederversammlung des Schachbundesliga e.V. in Kassel. Ein Kernthema waren die zentralen Runden, die in den folgenden Jahren stattfinden werden, und der Terminplan für die Saison 2018/19. Die zentrale Endrunde der Saison 2017/18 wirft ihre Schatten voraus. Vom 29. April bis 1. Mai 2018 findet in Berlin der Abschluss der laufenden Saison statt. (...) Die Planung für das Rahmenprogramm ist inzwischen soweit fortgeschritten, dass man zumindest die folgenden Punkte aufzählen kann:
- Einen Tag vor der 13. Runde am 29. April findet 
am 28. April ein großes Blitzturnier im Hotel Maritim statt. Die Uhrzeit wird noch bekanntgegeben.
– An allen drei Tagen tagt vormittags die 
Bundesvereinskonferenz und abends die Lasker-Konferenz.
– Am 29. April findet vormittags ein 
Politikerturnier statt. Zur gleichen Zeit spielt die Feierabendliga Berlins.
– Am 30. April und 1. Mai spielt parallel zu den Kämpfen der Schachbundesliga die 
Jugendbundesliga Nord.
– Am 1. Mai findet die 
Offene Berliner Jugendschnellschachmeisterschaft statt.
– An allen drei Tagen finden offene 
Blitzturniere statt.
– An allen drei Tagen gibt es eine 
Livekommentierung für die Zuschauer vor Ort.
Der genaue Veranstaltungsplan mit allen Uhrzeiten wird bald bekanntgegeben. Berlin hat den Zuschlag für eine weitere zentrale Runde erhalten. Die Schachfreunde richten diese zentrale Runde allerdings nicht als Endrunde, sondern im März 2019 als zentrale Runde mit drei Kämpfen aus. Das liegt am unüblich späten Ostertermin in 2019 und der damit verbundenen Notwendigkeit nicht mit wichtigen Turnieren zu kollidieren. Bei dieser zentralen Runde wird auch die Frauenbundesliga wieder mit dabei sein. Für die Frauenbundesliga ist es sogar die zentrale Endrunde ihrer Saison.
IM Georgios Souleidis
Quelle: Homepage Schach-Ticker

19.01.: Tickets für das Kandidatenturnier
Hier kann man die Tickets für das Kandidatenturnier in Berlin erwerben: Tickets Kandidatenturnier Wenn man diesen Code verwendet, wird ein Nachlass von 25 % gewährt: FIDE2018CHESS
Quelle: Homepage DSB


17.01.: Havelcup am 20. Januar 2018 in Berlin
Aus Brandenburg nehmen teil:
Tobias Goldenbaum (Leegebrucher Schachfreunde), Peter Grabs junior (SC Empor Potsdam), CM Carsten Hein (SC Empor Potsdam), Manfred Jandke (SSG Lübbenau), FM Martin Kapp (ESV Lok Raw Cottbus), Marc Krause (SC Empor Potsdam), Mario Luckian (SV Motor Eberswalde), Dave Möwisch (Schachverein Briesen), Rolf Trenner (SC Empor Potsdam). Viel Erfolg!


15.01.: Deutsche Pokal-Meisterschaft für Mannschaften 2017/2018
Die Vorrunde fand am 13./14. Januar 2018 statt.
Gruppe 1 - Ausrichter SC Empor Potsdam:
VfB Schach Leipzig - SC Empor Potsdam 1.5:2.5
Dr. Frank Müller (2258) - Stephan Hansch (2159) 0.5
Thomas Heinrich (2215) - Karsten Hansch (2227) 0:1
Lars Rohne (2145) - CM Carsten Hein (2217) 0.5
Wolfgang Just (2133) - Hans Wuttke (2141) 0.5
Herzlichen Glückwunsch zum Sieg!
SK Zehlendorf - SC Empor Potsdam 2:2 (Berliner Wertung 3:2)
GM Jakob Meister (2426) - Stephan Hansch (2159) 0.5
FM Raphael Lagunow (2385) - Karsten Hansch (2227) 1:0
IM Alexander Lagunow (2411) - Rolf Trenner (2147) 0:1
Mirza Hasic (2016) - CM Carsten Hein (2217) 0.5
Gruppe 2 - Ausrichter SC Oranienburg:
SG Leipzig - SC Oranienburg 2.5:1.5
Leonard Richter (2252) - Axel Wunsch (2133) 1:0
FM Thomas Schunk (2174) - Stefan Kayser (2131) 0.5
Manuel Pietzsch (2138) - Jan-Christoph Eichler (2026) 1:0
Andreas Schultz (2213) - Jens Spittler (2060) 0:1
Somit sind beide Brandenburger Vertreter ausgeschieden.


14.01.: Beitragsrechnungen 2018
Der Rechnungsversand an die Vereine und Abteilungen erfolgt zusammen mit den Mitgliederlisten (Stand: 01.01.2018) am 15. und 16. Januar 2018.


14.01.: Deutsche Pokal-Mannschaftsmeisterschaft
Am Samstag stand für die üblichen Pokalrecken der Deutsche Pokal auf Plan. Ebenfalls an diesem Tag spielte unsere u19 gegen Falkensee. Jeweils einen halben Punkt holten Albert, Daniel und Benedikt. Mark, Jan und Silas verloren und am Ende stand eine 1,5-4,5 Niederlage zu Buche. Die Auslosung brachte VfB Leipzig als Gegner. Es sollte ein Kampf auf Augenhöhe werden. Wir spielten mit Karsten (schwarz) an 2, Carsten (schwarz) an 3, Hans (weiß) an 4 und mir an 1 mit weiß. Der andere Kampf war Zehlendorf gegen Weimar. Hans konnte aus der Eröffnung nichts herausholen und so wurde Remis vereinbart. Karstens Stellung wurde zunehmend dynamischer und sein Gegner kam unter die Räder, sodass wir führten. Ich konnte aus der Eröffnung mit einen Mehrbauern herauskommen, übersah einen Schach und musste ins Remis einwilligen. Somit waren wir schon weiter und Carsten  spielte auch noch Remis. Der andere Kampf sah nach einen 3-1 für Zehlendorf aus, aber irgendwie konnte Weimar den Blitzentscheid erreichen, verlor aber diesen mit 3-1. Somit stand für Sonntag das Duell Zehlendorf gegen Empor zu Debatte, welches auch sehr knapp enden sollte. Wir spielten mit Carsten (weiß) an 4, Rolf an 3, Karsten an 2 und mir an 1. Zehlendorf trat mit GM Meister (1), FM Lagunow (2), IM Lagunow (3) und Hasic (4). Karsten verlor seine Partie, Rolf konnte in aller „Trennermanier“ gewinnen. Bei mir und Carsten war nicht viel los und so endete meine Partie Remis. Carstens Partie sollte auch Remis ausgehen, wenn nicht noch irgendetwas absurdes passiert und so sind wir höchstwahrscheinlich aufgrund der schlechteren Berliner Wertung raus.
Stephan Hansch
Quelle: Homepage Emporblog


13.01.: 9. Leegebrucher Winterturnier
Am Samstag, 13. Januar 2018 begaben sich 108 Schachspieler nach Leegebruch, um am 9. Winterturnier teilzunehmen… 3 spannende Runden in 4er Gruppen nach DWZ sortiert erwarteten die Teilnehmer. Um 9.15 Uhr startete die 1. Runde; erfahrungsgemäß spielten die jüngeren Spieler schneller, so dass die ersten drei Gruppen bereits um 13.45 Uhr ihre Siegerehrung hatten. Einige Blitzentscheidungen waren in den anderen Gruppen notwendig, aber um 18.25 Uhr konnte dann der letzte Sieger der Gruppe A verkündet werden. Ohne die vielen fleißigen Hände hätte das Turnier nicht stattfinden können. Vielen Dank dem Cateringteam, den Raumschiedsrichtern, USB-Stickbestücker, Pokalelabeler, Träger und „Mädchen für Alles“. Dank auch an Mathias Jäkel, der souverän die Siegerehrungen durchführte sowie Athanasios Vassiliou aus Berlin-Zehlendorf, der spontan seine Hilfe als Berliner Verbandsschiedsrichter anbot. Ich denke, dass alle viel Spaß hatten und freue mich auf unser 10. Leegebrucher Winterturnier am 12. Januar 2019.
Martina Sauer
Quelle: Homepage Leegebrucher SF


11.01.: Deutsche Pokal-Meisterschaft für Mannschaften 2017/2018
Die Vorrunde findet am 13./14. Januar 2018 statt.
Gruppe 1: Ausrichter: SC Empor Potsdam (Spielort: Grundschule am Priesterweg, Oskar-Meßter-Str. 4-6, 14478 Potsdam)
Teilnehmer: SC Empor Potsdam, VfB Schach Leipzig, Vimaria Weimar, SK Zehlendorf
Gruppe 2: Ausrichter: SC Oranienburg (Spielort: Bürgerzentrum Oranienburg, Albert-Buchmann-Straße 17, 16515 Oranienburg)
Teilnehmer: SC Oranienburg, SV Empor Berlin, SG Leipzig, SG Aufbau Elbe Magdeburg
Den Brandenburgern viel Erfolg!


09.01.: Die 1. Deutsche MINT-Schachmeisterschaft
Anlässlich des Lasker-Jahres wird zum ersten Mal ein Schachturnier für Mathematiker, Informatiker, Naturwissenschaftler und Techniker geben. Diese Berufsgruppen werden unter dem Akronym „MINT“ zusammengefasst. Das MINT-Schachturnier geht auf eine Initiative der Emanuel Lasker Gesellschaft zurück und findet am 28. April 2018 statt. Ausrichtungsort ist die Technische Hochschule Wildau (Hochschulring 1, 15745 Wildau, Haus 16, Raum 0093/0095). Weiterlesen
Quelle: Homepage ChessBase


09.01.: Meisterschaftsgipfel im Deutschen Schach
Beim Hauptausschuss in Nürnberg Ende Oktober 2017 wurde ein neues Konzept für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft verabschiedet. Ende Dezember wurde die Ausrichtung für die Jahre 2019-2021 an den Verein ZMDI Schachfestival Dresden e.V.vergeben. Der aktuelle Arbeitstitel der Veranstaltung lautet Meisterschaftsgipfel im Deutschen Schach.
Hier noch einmal die stichwortartige Kurzfassung des neuen Konzeptes: Es werden mehrere DSB-Meisterschaften zur selben Zeit am selben Ort ausgetragen. Dabei handelt es sich um die Deutschen Meisterschaften, die Deutschen Blitzmeisterschaften, die Deutschen Meisterschaften der Frauen und die Deutschen Blitzmeisterschaften der Frauen. Diese Turniere werden genau so ausgetragen, wie es die Turnierordnung vorsieht. Zusätzlich werden zwei Meisterturniere (Damen und Herren) ausgerichtet, an denen die besten deutschen Spieler und zwei Qualifikanten (Platz 1 + 2) der letztjährigen Deutschen Meisterschaften teilnehmen dürfen. Für diese Meisterturniere müssen Sponsoren gefunden werden, die Deutschen Meisterschaften werden exakt so finanziert, wie das auch bei einer Einzelaustragung der Fall wäre. Dazu kommt dann noch der Kongress des Deutschen Schachbundes (bzw. der Hauptausschuss in den geraden Jahren). Die wesentliche Idee ist, dass man für ein solches Event mit allen deutschen Spitzenspielern eher einen Sponsor gewinnt als für die einzelnen Meisterschaften. Dieses Konzept wurde für die Jahre 2019-2021 um die Seniorenmeisterschaft und die Dähne-Pokal-Endrunde erweitert. Alle beteiligten Funktionäre haben ihre Meisterschaften für die genannten drei Jahre nach Radebeul vergeben:
Ralph Alt: Deutsche Einzelmeisterschaft, Deutsche Blitzeinzelmeisterschaft
Gerhard Meiwald: Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft
Dan-Peter Poetke: Deutsche Meisterschaft des Frauen, Deutsche Blitzmeisterschaft der Frauen
Thomas Wiedmann: Endrunde Dähne-Pokal
Der Gipfel wird entweder um den 1. Mai oder um Fronleichnam herum stattfinden. Die endgültige Terminklärung erfolgt Mitte Januar. Die Finanzierung der Meisterturniere ist noch nicht geklärt, die Sponsorensuche liegt in den Händen von Ossi Weiner. Ich begrüße es sehr, dass sich alle beteiligten Funktionäre so schnell darauf verständigen konnten, ihre Turniere in Radebeul auszurichten. Wir haben jetzt für drei Jahre Planungssicherheit und können dadurch die Erkenntnisse der ersten Austragung im Jahr 2019 berücksichtigen, wenn es um die Veranstaltungen in den beiden folgenden Jahren geht. Ich bedanke mich auch bei
Dr. Dirk Jordan und seinem Team für die Bereitschaft, diese große Herausforderung anzunehmen! Hier findet man einen Vorschlag für einen Zeitplan und noch einmal das detaillierte Konzept.
Ullrich Krause, Präsident des Deutschen Schachbundes
Quelle: Homepage DSB


08.01.: Landes-Einzelmeisterschaft 2018 Nachwuchs
Allen einen erfolgreichen Start in das Jahr 2018! Über die Freiplätze wurde entschieden:
Julien
Janoschka (u10) - Alina LiLeelain Röhr (u10w) - Julia Christoffers (u12w) - Katharina Pietsch (u14w) - Max Minh Nguyen (u16) - Bastian Woidt (u18) - Rebekka Nemitz (u18w). Für die Altersklassen u14wu16w und u18w werden weiterhin Spielerinnen gesucht! Der Meldeschluss für die u8 + u25 ist am 15. Januar 2018. Der aktuelle Stand der Meldungen kann hier ersehen werden!
Quelle: Homepage Jugendschach in Brandenburg

07.01.: Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft 2017/18
In Hamburg fand vom 5. bis 7. Januar 2018 das vierte Qualifikationsturnier statt. Aus Brandenburg waren dabei: Dr. Frank Böttcher (30. Platz / Gruppe D / USV Potsdam), Kristin Ebert (21. Platz / Gruppe G / SV Babelsberg 03), Martin Ebert (68. Platz / Gruppe G / BSG Stahl Eisenhüttenstadt), Steven Grigoleit (15. Platz / Gruppe C / Potsdamer SV Mitte), Rainer Knöchel (41. Platz / Gruppe G / Schach-Club Wittstock), Roland Krafzik (77. Platz / Gruppe D / SSG Lübbenau), Maximilian Paul Mätzkow (7. Platz / Gruppe B / ESV „1949 Eberswalde“), Anton Mras (37. Platz / Gruppe G / KSC Strausberg), Bastian Reyher (4. Platz / Gruppe G / Schachclub Oranienburg), Susan Reyher (35. Platz / Gruppe D / Schachclub Oranienburg), Volker Sayatz (25. Platz / Gruppe E / SSG Lübbenau), Detlef Schmidt (57. Platz / Gruppe F / Schach-Club Wittstock), Sandra Schmidt (64. Platz / Gruppe E / Schach-Club Wittstock), Matthias Wunderlich (21. Platz / Gruppe C / BSV-KW Jänschwalde 94), Mario Zahn (37. Platz / Gruppe F / Schach-Club Wittstock), Michel Zimmer (53. Platz / Gruppe D / Ludwigsfelder Schachclub 54). Für das Finale vom 31. Mai bis 2. Juni 2018 in Leipzig haben sich Maximilian Paul Mätzkow und Bastian Reyher qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten und Qualifizierten!

07.01.: Basel Festival 2018
FM Ralf-Axel Simon von der TSG Neuruppin nahm vom 2. bis 7. Januar 2018 am Meister-Open teil und belegte Platz 30. Herzlichen Glückwunsch!


07.01.: 10. Neujahrsturnier am 6. Januar 2018
Zum 10. Neujahrsturnier 2018 kamen 110 Spieler aus Angermünde, Basdorf, Berlin, Bernau, Briesen, Choszczno (Polen), Eberswalde, Nauen, Potsdam, Rüdersdorf, Torgelow, Wandlitz und vielen anderen Orten. Die Schachfreunde Groß Schönebeck freuten sich über 60 Spieler im Hauptturnier - Schnellschach mit FIDE-Auswertung erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Im Turnier der AG-Teilnehmer gingen 34 Spieler an den Start. Besonders erwähnenswert, dass es immer mehr jüngste Schachspieler gibt - 16 Kinder starteten in der U8-Gruppe.
Quelle: Homepage Schachfreunde Groß Schönebeck


07.01.: Terminplan 2018/19 aktualisiert
Andreas Rehfeldt
berichtet.
Quelle: Homepage Berliner Schachverband


06.01.: Stand der Mitgliederzahlen
Die Erfassung der An- und Abmeldungen (Stichtag 01.01.2018) ist abgeschlossen!
01.01.2018: Gesamt: 1.674; Erwachsene: 1.035; U 18: 134; U 14: 250; U 10: 255
01.07.2017: Gesamt: 1.663; Erwachsene: 1.034; U 18: 137; U 14: 276; U 10: 216
01.01.2017: Gesamt: 1.667; Erwachsene: 1.043; U 18: 129; U 14: 240; U 10: 255
01.01.2016: Gesamt: 1.681; Erwachsene: 1.081; U 18: 120; U 14: 226; U 10: 254
01.01.2015: Gesamt: 1.698; Erwachsene: 1.122; U 18: 137; U 14: 269; U 10: 170
01.01.2014: Gesamt: 1.726; Erwachsene: 1.101; U 18: 135; U 14: 219; U 10: 271
01.01.2013: Gesamt: 1.806; Erwachsene: 1.171; U 18: 138; U 14: 236; U 10: 261
01.01.2012: Gesamt: 1.815; Erwachsene: 1.200; U 18: 133; U 14: 263; U 10: 219
01.01.2011: Gesamt: 1.782; Erwachsene: 1.183; U 18: 128; U 14: 283; U 10: 188
01.01.2010: Gesamt: 1.804; Erwachsene: 1.195; U 18: 121; U 14: 294; U 10: 194
01.01.2009: Gesamt: 1.830; Erwachsene: 1.206; U 18: 141; U 14: 260; U 10: 223
01.01.2008: Gesamt: 1.750; Erwachsene: 1.198; U 18: 139; U 14: 226; U 10: 187
01.01.2007: Gesamt: 1.708; Erwachsene: 1.189; U 18: 168; U 14: 209; U 10: 142
01.01.2006: Gesamt: 1.704; Erwachsene: 1.194; U 18: 201; U 14: 194; U 10: 115
01.01.2005: Gesamt: 1.623; Erwachsene: 1.188; U 18: 200; U 14: 154; U 10: 81
01.01.2004: Gesamt: 1.664; Erwachsene: 1.238; U 18: 179; U 14: 173; U 10: 74


06.01./26.12.: Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft 2017/18
In Hamburg
 findet vom 5. bis 7. Januar 2018
das nächste Qualifikationsturnier statt. Aus Brandenburg dabei: Dr. Frank Böttcher (Gruppe D / USV Potsdam), Kristin Ebert (Gruppe G / SV Babelsberg 03), Martin Ebert (Gruppe G / BSG Stahl Eisenhüttenstadt), Steven Grigoleit (Gruppe C / Potsdamer SV Mitte), Rainer Knöchel (Gruppe G / Schach-Club Wittstock), Roland Krafzik (Gruppe D / SSG Lübbenau), Maximilian Paul Mätzkow (Gruppe B / ESV „1949 Eberswalde“), Anton Mras (Gruppe G / KSC Strausberg), Bastian Reyher (Gruppe G / Schachclub Oranienburg), Susan Reyher (Gruppe D / Schachclub Oranienburg), Detlef Schmidt (Gruppe F / Schach-Club Wittstock), Sandra Schmidt (Gruppe E / Schach-Club Wittstock), Matthias Wunderlich (Gruppe C / BSV-KW Jänschwalde 94), Mario Zahn (Gruppe F / Schach-Club Wittstock), Michel Zimmer (Gruppe D / Ludwigsfelder Schachclub 54). Viel Erfolg!

05.01.: Bereits über 100 Anmeldungen für die Berliner Seniorenmeisterschaft
Noch dreieinhalb Wochen bis zum Start.
Quelle: Homepage Berliner Schachverband

05.01.: Faszination Schach – Tourdaten 2018 / Großmeister auf Tour – Kinder fördern und fordern
Vom 23. bis 28. April 2018 macht die Tour in Berlin (Linden-Center, Prerower Platz 1) Station.
Quelle: Homepage Schach-Ticker


05.01.: Neujahrsturnier ausgebucht
Für das am 6. Januar 2018 in Groß Schönebeck stattfindende Neujahrsturnier mit FIDE-Auswertung (Rapid) haben 110 Spieler gemeldet, darunter über 60 in der A-Gruppe. Der Veranstalter bittet um Verständnis, dass weder weitere Anmeldungen noch eine Teilnahme ohne bisherig bestätigte Anmeldung (siehe www.schach-schorfheide.de) möglich sind. Das nächste Turnier mit FIDE-Auswertung findet am 30. Juni 2018 statt.
Peter Harbach, Turnierleiter

04.01.: Einlegeblatt neue Fide-Regeln ab 1. Januar 2018 / Übersicht Änderungen der Fide-Regeln zum 1. Januar 2018
Nach Hinweis von Wolfgang Fischer.


03.01.: Kongress am 30. Dezember 2017
Auf dem außerordentlichen Kongress in Kassel am 30.12.2017 wurden die vakanten Präsidiums-Positionen neu besetzt: David Blank wurde zum Vizepräsidenten Finanzen und Klaus Deventer zum Stellvertreter des Präsidenten gewählt. Ich bedanke mich bei beiden für die Bereitschaft zur Übernahme dieser verantwortungsvollen Ämter und freue mich auf die Zusammenarbeit! Außerdem wurde Dennis Bastian zum stellvertretenden Kassenprüfer gewählt. Auch dafür herzlichen Dank! Ein ausführlicher Bericht über den Kongress erscheint in den nächsten Tagen.
Ullrich Krause, Präsident des Deutschen Schachbundes
Quelle: Homepage DSB


01.01.: Basel Festival 2018
FM Ralf-Axel Simon von der TSG Neuruppin nimmt vom 2. bis 7. Januar 2018 am Meister-Open teil. Viel Erfolg!